Eine Initiative des ÖAMTC

SEHEN  und
GESEHEN  werden

Mit der Hilfe von Reflektoren kann das Unfallrisiko bei Dämmerung und Dunkelheit um 25% gesenkt werden. 

SEHEN  und
GESEHEN  werden
Mit der Hilfe von Reflektoren kann das Unfallrisiko bei Dämmerung und Dunkelheit um 25% gesenkt werden. 

Reflektoren
retten Leben

Das Tragen von Reflektoren vermindert das Unfallrisiko für Groß & Klein. Dunkel gekleidete Fußgänger können bei schlechter Sicht im Abblendlicht vom Autofahrer erst aus 25 bis 30 Metern Entfernung wahrgenommen werden, während ein Fußgänger mit reflektierender Kleidung schon aus einer Entfernung von 130 bis 160 Metern gesehen wird.

Reflektoren gibt es in verschiedenen Größen, Formen und unterschiedlichen Varianten. Das Sortiment reicht von Aufklebern über Klatschbänder bis hin zu Applikationen auf Rädern, Rollern, etc.

SICHTBARKEIT
im Dunkeln

Bei Dämmerung oder in der Nacht ist es besonders wichtig als Verkehrsteilnehmer auf gute Sichtverhältnisse zu achten.

Trotz weniger Verkehrsteilnehmer und damit geringerer Fahrleistung passieren rund 25% der Unfälle mit Personenschaden bei Dämmerung und Dunkelheit.

Prominente am Wort

Hier finden Sie die Videos von Gregor Seberg, Andreas Gabalier, Lilian Klebow und Elisabeth Görgl zum Thema "Sehen und gesehen werden":

Gregor Seberg

Andreas Gabalier

Lilian Klebow

Elisabeth Görgl

Verhalten Auf Der Strasse

Tempo verringern und Abstand vergrößern sind die ersten Sicherheitsmaßnahmen für Lenker. Auf Freilandstraßen und beim Abbiegen ist besonders auf Fußgänger und Radfahrer zu achten. Häufig sind Verkehrsteilnehmer dunkel bekleidet oder als Radfahrer mit fehlender oder defekter Beleuchtung unterwegs und daher schwerer erkennbar.

 

TIPPS

KONZENTRATION UND ABLENKUNG:
Fahren bei Dämmerung oder in der Nacht, begleitet durch schlechte Witterungsverhältnisse, kann bereits fordernd und anstrengend sein. Dies verlangt hohe Konzentration, jegliche Ablenkung Im Wagen (Navigationsgerät, Telefonat, fordernde Beifahrergespräche, etc.) sollte vermieden werden, um nichts und niemanden auf der Fahrbahn zu übersehen.

Brillen:
Das Fahren mit getönter Brille sollte vermieden werden. Eine Brille mit schmaler Fassung und dünnen Bügeln, welches das seitliche Blickfeld nicht einengt, ist empfehlenswert. Vorteilhaft sind entspiegelte Gläser, die mehr Licht hindurch lassen und störende Lichtreflexe verhindern.


Als Fußgänger sollte man aufmerksam unterwegs sein und den Sichtkontakt zum Fahrzeuglenker herstellen. Den Schutzweg sollte man idealerweise mittig begehen. Um zu einer gut einsichtigen, sicheren Stelle zum Überqueren der Fahrbahn zu gelangen, sollten auch kleine Umwege in Kauf genommen werden.
 

 

TIPPS

ANBRINGUNG VON REFLEKTOREN:
Erwachsene sollten vor allem die untere Körperhälfte mit Reflektoren betonen.
Hingegen Kinder auf Grund ihrer Größe den ganzen Körper, von den Füßen bis zum Kopf. Reflektoren für Vorder- und Rückseite sind nicht ganz ausreichend. Vor allem seitlicher Schutz ist wichtig, damit Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn gesehen werden.

NICHT ABLENKEN LASSEN:
Aufmerksamkeit ist im Straßenverkehr gefragt. Kopfhörer und Smartphones können leicht ablenken bzw. heran nahende Fahrzeuge können leicht übersehen oder überhört werden.
Augen und Ohren offen halten!

Versetze Dich In Die Sicht Des Autofahrers

Überzeuge dich selbst davon, wie lange du brauchst, um die Menschen am Straßenrand zu erkennen.